Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsbereiche Waldbau Ablage Projekte AB Waldbau Natürliche Waldentwicklung als Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NWE5)
Artikelaktionen

Natürliche Waldentwicklung als Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NWE5)

abgeschlossen 12/2014

Teilprojekt: Naturschutzfachliche Bewertung der Flächen mit natürlicher Waldentwicklung in Deutschland

 

Abstract

In der Nationale Biodiversitätsstrategie wurde von der Bundesregierung das Ziel formuliert 5% der Waldfläche in Deutschland ihrer natürlichen Entwicklung zu überlassen. Die Aufgabe des Forschungs- und Entwicklungsvorhaben NWE5 ist es, eine Bilanz über den derzeitigen Umfang und die Qualität der nutzungsfreien Wälder in Deutschland zu erarbeiten. Diese soll dann als Ausgangsbasis zur Operationalisierung der Zielsetzung in der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt dienen.

Der Beitrag des Waldbau Instituts ist im Wesentlichen die naturschutzfachliche Bewertung der Flächen mit natürlicher Waldentwicklung (NWE) in Deutschland. Hierzu muss zuerst die Dauerhaftigkeit des Schutzstatus definiert werden. Weiterhin wird eine Übersicht zu Kriterien, Indikatoren und Aggregationsverfahren erarbeitet, welche für naturschutzfachlichen Bewertungen Anwendung finden. Die zentrale Aufgabe ist, die Bewertung der einzelnen Flächen, wie auch des gesamten Netzes von NWE-Flächen in Deutschland. Für die Bewertung der Einzelflächen stehen andere Kriterien im Vordergrund (z.B. Naturnähe, Seltenheit/Gefährdung, Habitattradition), als bei Bewertung des Flächennetzes, bei dem Kriterien der naturräumlichen Repräsentanz, der Komplementarität und der Konnektivität eine zentrale Rolle einnehmen. Als Ergebnis wird eine Evaluierung der Flächenkulisse der Wälder mit natürlicher Entwicklung in Quantität und Qualität angestrebt.

Weiter Informationen zum Gesamtprojekt:  www.nw-fva.nwe5

 

Projektleitung:Prof. Albert Reif Prof. Dr. Jürgen Bauhus, Stefanie Gärtner
Projektbearbeitung:Juliane Schultze
Partner:Nordwestdeutsche Forstliche  Versuchsanstalt
Institut für Landschaftsökologie und Naturschutz in Bühl
Finanzierung:

Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums
für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Laufzeit:01.12.2010 - 30.06.2013

 

— abgelegt unter: ,
Benutzerspezifische Werkzeuge